Anthony Kent ist Dirigent, Sänger, Gesangspädagoge, Pianist, Komponist, Arrangeur und Phonetiker. Er wuchs in einer Kleinstadt in der Nähe von Waltons Mountain unweit von Washington, D.C. auf. Seit frühester Kindheit erhielt er Klavier- und Gesangsunterricht und die hervorragenden Chöre der Schulen und Kirchen seiner Heimatstadt haben ihn stark geprägt.

Sein Musikstudium als Sänger, Pianist und Dirigent absolvierte er in Virginia, Chicago, Salzburg und Innsbruck. Sprachstudien führten ihn nach Albanien, Bosnien, Frankreich, Italien, Kosovo, Lesotho, Polen, Südafrika und Ungarn und mündeten in einen Magister magna cum laude in Phonetik, Allgemeine Sprachwissenschaft und Afrikanistik an der Universität Hamburg.

Parallel zu seinem Studium war Anthony immer berufstätig. Sein erstes Engagement – als Musikalischer Leiter einer Musicalrevue – bekam er bereits im Alter von 18 Jahren. In Chicago profilierte er sich als Sänger der Musik des Mittelalters und der Renaissance. Als Chormitglied an der Lyric Opera wirkte er bei Produktionen wie „Boris Godunov“ und „Lohengrin“ mit. Während seiner Zeit am Salzburger Mozarteum arbeitete er als Korrepetitor am dortigen Landestheater. Daneben widmete er sich weiterhin der Alten Musik, sang Hauptrollen in Mozarts „La Finta Giardiniera“ und Pergolesis „Il maestro di musica“ und trat als Organist bei den Salzburger Festspielen auf. Am Tiroler Landestheater setzte man ihn als Sänger (Loge, Jacquino, Abdallo, Borsa u. a.), Chordirektor (Tannhäuser, Nabucco, Fidelio, Faust, Oedipus Rex, Mefistofele u. a.) und Musikalischer Leiter diverser Musicals und Kabarettstücke ein. Jahrelang war Anthony auch der Pianist des Innsbrucker Symphonieorchesters, spielte in zahlreichen Konzerten mit und begleitete sämtliche Proben. In dieser Zeit gab er auch Liederabende und Master Classes in den USA, Uruguay und Ungarn und wirkte als Klavierpartner bei Konzerten anderer Sänger und Instrumentalisten in Südkorea, Österreich und der Schweiz.

1994 kam er als Stellv. MD an das Berliner Theater des Westens, gefolgt von Engagements als Dirigent bei „Les Miserables“ in Duisburg und als MD von „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ in Essen. In letzteren beiden Produktionen zeichnete er für die Einstudierung und gesangliche Betreuung tausender Kinder verantwortlich. In der Zeit 2001-2021 war Anthony als Dirigent / Gesangs- und Sprachspezialist beim „König der Löwen“ in Hamburg tätig. Nebenbei fand er noch Zeit, bei anderen Produktionen mitzumachen. U. a. gastierte er im Jahre 2015 an der Hamburger Staatsoper als Dirigent und Musikalische Assistent bei „Der kleine Schornsteinfeger“. Dort wurde er erneut mit der gesanglichen und musikalischen Erziehung und Einstudierung der daran beteiligten Kinder betraut, eine Arbeit, die ihm höchstes Lob erntete. Im Jahre 2023 war er musikalischer Leiter für „Alice im Wunderland“ am Hamburger Thalia Theater und für „9 to 5“ bei den Theaterfestspielen Vulkaneifel.

Anthony ist leidenschaftlicher Lehrer. Seit 2006 ist er Bereichsleiter für Gesang an der Stage Art Musical School in Hamburg. Viele Darsteller suchen ihn auch für Privatunterricht auf, wenn sie sich auf Auditions bzw. bevorstehende Produktionen vorbereiten wollen. Seit dem Herbst 2022 ist Anthony auch hierbei uns an der MSA als Gesangslehrer tätig.

Anthony Kent e1710330267242

Anthony Kent

Dozent für Einzelgesang